Ehemaliger Flugplatz Johannisthal - Denkmäler der Luftfahrtgeschichte mit Parkanlage

Rudower Straße, 12489 BerlinS-Bahn (Linien S8, S9, S45, S46), Station Adlershof Tram und Busse

Größere Flächen der "Stadt für Wissenschaft, Wirtschaft und Medien" gehörten einst zum Flugplatz Johannisthal. Auf der 1909 eröffneten Anlage starteten die ersten Motorflugzeuge Deutschlands. Seit 1912 war hier die Versuchsanstalt für Luftfahrt (DVL) angesiedelt, die Labore, Versuchsanlagen und Hangars baute. Sie diente während der Zeit des Nationalsozialismus der Luftrüstung Hitler-Deutschlands.

Mit dem großen Windkanal, dem Trudelturm und dem Motorenprüfstand sind imposante technische Denkmäler erhalten. Sie sind heute Teil eines "Aerodynamischen Parks" auf dem Campus Adlershof der Humboldt-Universität.  Dazu gehören die Institute für Chemie, Geografie, Informatik, Mathematik, Physik und Psychologie. Das ehemalige Flugfeld wurde zu einer 68 ha großen Parkanlage umgestaltet in deren Mitte sich der geschützte Naturpark mit wertvollen Biotopen befindet. Er ist von Aktivzonen und einem Landschaftspark umgeben, der naturnahe Erholung in der Großstadt bietet. Der etwa 2,5 km lange Rundweg um den Naturpark gehört zu den beliebtesten Skaterstrecken der Stadt.