Historisches Wasserwerk Friedrichshagen - Museum

Müggelseedamm 307, 12587 Berlin
S-Bahn Linie S 3, Station Friedrichshagen, Tram

http://www.museum-im-wasserwerk.de/content/language1/html/2.php

Am Nordufer des Müggelsees, zwischen Friedrichshagen und Rahnsdorf, stehen zu beiden Seiten des Müggelseedamms zahlreiche imposante Gebäude im Stil der märkischen Backsteingotik, die an eine Klosteranlage denken lassen.
Sie beherbergen das alte Wasserwerk Friedrichshagen - das größte und älteste Wasserwerk dieser Art in Berlin. Es entstand 1889 bis 1893 nach Entwürfen von Henry Gill. Erweiterungsbauten folgten bereits 1894. Nach 90 Jahren Wasseraufbereitung und -versorgung übernahm 1979 ein moderner Betrieb diese Aufgaben.

In einem der alten Schöpfmaschinenhäuser und anderen Gebäuden und Freianlagen befindet sich heute das Museum im Wasserwerk Friedrichshagen. Interessierte Besucher erhalten einen Einblick in die historische Entwicklung der Berliner Wasserwirtschaft. Viele funktionsfähige Wasserwerksmaschinen und Anlagen sind zu besichtigen. Jeweils im Frühjahr und Herbst finden im Maschinensaal, der wegen seiner Akustik besticht, Konzerte statt, die in der Berliner Kulturszene außerordentlich beliebt sind.