Berlin-Grünau

12527 Berlin
S-Bahn (Linien S 8, S 46), Station Grünau, Tram

http://www.wassersportmuseum-gruenau.de

Der Ort Grünau wurde 1749 auf Geheiß Friedrich II. von Pfälzer Bauernfamilien als Kolonistendorf am Langen See außerhalb Berlins gegründet. Mit dem Bau der Bahnstrecke Berlin-Görlitz und einer Grünauer Haltestelle (1866) entwickelte sich das Dorf einerseits zum Villenvorort betuchter Berliner, andererseits zum attraktiven Wirtschaftsstandort uns zum Ausflugsziel. Auch die regelmäßige Dampfschiffverbindung nach Berlin trug maßgeblich dazu bei.

Die Gründung des "Berliner Regatta-Vereins" 1881 und die folgende Ansiedlung dutzender Bootshäuser am Langen See machte Grünau zu einem bedeutenden Wassersportrevier. Eine Regatta-Anlage, auf der 1936 die Ruderwettbewerbe der Olympischen Spiele stattfanden, wurde erbaut. Heute dokumentiert das Berliner Wassersportmuseum die lange Tradition. Seit dem 19. Jahrhundert entstanden zahlreiche Ausflugslokale (Riviera) und noch heute lockt die reizvolle Wald- und Seenlandschaft Erholungssuchende nach Grünau. Prominentester Einwohner Grünaus war über Jahrzehnte der engagierte Schriftsteller Stefan Heym.